Angeln auf dem Fleesensee

Angeln am FleesenseeDer Fleesensee ist mit über 10 km² der viertgrößte See der Mecklenburgischen Seenplatte und ist somit Teil der größten zusammenhängenden Seenfläche in Deutschland. Durch die natürliche Artenvielfalt des Fleesensee bieten sich zahlreiche Angelmöglichkeiten, die jedes Jahr Angler aus dem gesamten Bundesgebiet anziehen.

Die größte Stadt am Ufer des Fleesensees ist Malchow. Hier geht der Fleesensee in den Malchower See über.

Falls Sie sich nicht auf eigene Faust auf den Weg machen wollen, machen Sie einfach bei einer geführten Angeltour mit. Sie werden von Ihrer Unterkunft abgeholt und direkt zu den besten Angelplätzen des Fleesensees gebracht.

Angeln am Fleesensee - ein Geheimtipp

Inzwischen hat sich der Fleesensee unter den Anglern als Geheimtipp herumgesprochen, denn dort kann man neben Karpfen und Barschen auch Hechte fangen. Doch auch Aale und Zander werden jedes Jahr in großen Mengen aus dem Wasser gezogen.

Angeln auch vom Ufer möglich

Wenn das Jahr voranschreitet und die Wassertemperaturen steigen, beginnt die beste Zeit um auf dem Fleesensee das Raubfischangeln zu beginnen.
Erfreulich beim Raubfischangeln im Fleesensee ist die gute Durchschnittsgröße der gefangenen Fische. Im Fleesensee werden jedes Jahr Hechte bis 1,20m, Barsche bis 50cm und vereinzelt Zander bis 90cm von den Anglern gefangen.
Da die Ufer des Fleesensees meist noch unbebaut sind, lässt sich auch vom Ufer aus gut angeln.

Tiefenkarte

Tiefenkarte Fleesensee (PDF)


Weitere Angelreviere am Fleesensee: Müritz | Kölpinsee | Plauer See | Tiefwarensee

Nehmen Sie Kontakt auf

Müritzboot2000
Dorfstrasse 15 · 17166 Grambzow

Telefon:
03996-1359740
0173-2034653